Ausstieg unterjährig?! - Diskussion und Entscheidung, auch künftig

Liebe Solawistas,

heute kam die Anfrage einer Person, mit einem ganzen Anteil, aus unserem Kreise auszutreten. Grund hierfür sein eine geänderte wirtschaftliche Lage ab Oktober diesen Jahres und das einseitige Angebot an Gemüse in den letzten Wochen. Das einseitige Angebot zwingt die Person zusätzlich einzukaufen, was für sie untragbare Mehrkosten bedeutet.

Ich habe darauf hingewiesen, dass wir vereinbart hatten dass während dem Jahr nicht ausgestiegen werden kann, überlasse aber es jedem selbst wie dies gehandhabt wird. Nun habe ich der Person die aussteigen will mehrere Optionen gegeben. Unter anderem auch, dass sie zum Ende letzten Jahres aussteigen können und ihren bereits geleisteten Beitrag für Jan und Feb zurück bekommen. Dies will die Person nun auch so machen. Nun steigt in mir aber etwas Unbehagen auf, da ich nicht recht weiß wie hier die Meinung aus unserer Truppe ist.

Könnt ihr mir bitte ein paar Rückmeldungen geben wie wir in Zukunft in solchen Fällen verfahren sollen? Des weiteren haben wir nun 24,5 Anteile für 2019 beisammen und können deshalb noch mehr aufnehmen wenn es noch Interessenten gibt.

Am Samstag 13.4. ist wieder Frühlingsmarkt in Isny (Frühlingsmarkt Isny 13.4. und Vortrag "Solawi Baldenhofen - das erste Jahr") und ich habe zugesagt, dass wir wieder einen Stand machen und ich auch wieder einen Vortag zu "Das Erste Jahr Solawi" gebe. Für den Stand wäre es gut wenn es wieder ein paar Helfer gibt und vielleicht können wir noch ein paar Ernteteiler finden.

Soli Grüße,

Klaus

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Kommentare   

0 #1 Matthias G 2019-04-03 11:34
Eine einheitliche, festlegbare Vorgehensweise sehe ich nicht. Muss von Fall zu Fall individuell entschieden werden. Grundsätzlich ist die Mitgliedschaft aus meiner Sicht bindend für das gesamte Jahr. Sollte jemand aus persönlichen Gründen (wie Umzug, finanziell) nicht mehr in der Lage sein seinen Beitrag zu leisten, Teil der Gemeinschaft zu sein oder es auch Gründe gibt nicht mehr zu wollen, kann das besprochen werden. Auch die wirtscahftliche Situation der Solawi darf nicht außer Acht gelassen werden. Wenn wir bspw. dann gleich neue Mitglieder finden ist es ja gar kein Problem. Vll kann dann der Anteil noch so lange bezahlt werden, bis es einen "Nachfolger" für den Antzeil gibt. Für denjeingen sollte dann auch ein unterjähriger Einstieg möglich sein. Ich persönlich bin der Meinung, das Klaus das nötige Gespür hat, solche Entscheidungen dann fallweise allein zu treffen. Gerne aber auch gemeinsame Entscheidung, also Abstimmung.
Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Viel Spaß beim Lesen!

📰

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen