Allgemeines & Organisatorisches (für 2019)

Allgemein

Mit einem Gesamt-Jahresbudget von ca. 25.000 - 30.000 € wird 2019 weiterer Ackerstatus gekauft, die Esel und Hühner angeschafft, weitere Baumaßen wie Gewächshaus, Hühnerstall Verbesserung und Bauwagen als Aufenthaltsraum, Saatgut und Jungpflanzen finanziert. Die Personalkosten, d.h. die Wertschätzung für die tägliche und wertvolle Arbeit von Klaus und Marion werden erhöht.  Auch wichtige Weiterbildungen für Klaus und die Mitgliedschaft im Verbund der Solidarischen Landwirtschaften sind im Budget enthalten. Zudem müssen Rücklagen gebildet und getätigte Anschaffungen weiter abgeschrieben werden. Einstimmig bei der Bieterrunde für 2019 war die Vergabe des 2018 erwirtschafteten Überschusses an Klaus als Belohnung für seine Mühen und einfach weil er, Marion und die Kinder toll sind, ein tolles Projekt ins Leben gerufen haben.

Budget 2019

  • Die detaillierte Budgetplanung für 2019 findest Du hier > Budget 2019 (nur eingeloggte Mitglieder).

Richtwerte

  • > 90 € pro ganzem Anteil
  • > 45 € pro halber Anteil oder Lageranteil

Freie Anteile

  • > Aktuell sind noch 5 Anteile frei

Anteile?

  • > Es gibt die Möglichkeit einen ganzen oder einen halben Anteil zu beziehen.
  • > Ein Anteil ist dabei gleichbedeutend mit Gemüse für zwei bis drei Erwachsene pro Woche, ein halber Anteil entspricht Gemüse für ein bis zwei Erwachsene pro Woche.
  • > Daneben gibt es auch das Angebot für nur Lagergemüse. Die Gemüsemengen für das Lagergemüse sind nur ein Vorschlag und noch offen für Anpassungen.
  • > Das Gemüseangebot ist zunächst auf Freiland-Gemüse begrenzt. Unten ist aufgelistet wie viel Gemüse es pro Anteil gibt.

Bezahlung & Erhalt Gemüse

  • > Bezahlung von Januar bis Dezember, bitte per Dauerauftrag zum 1. des Monats
  • > Gemüse gibt es von Mai 2019 bis April 2020
  • > Mitglieder, die bereits 2018 dabei waren bekommen noch Gemüse bis April 2019

Kontoverbindung

  • > Bank GLS Bank
  • > Kontoinhaber Klaus Vochezer
  • > IBAN DE78 4306 0967 7046 5196 00

Abholung 

  • > Freitags, ab 15 Uhr kann jeder seine Kiste holen
  • > Im Abholraum hängt eine Liste am schwarzen Brett, hier oder online hier bitte für's Kistenpacken eintragen. Hierfür wird Hilfe benötigt.
  • > Klaus würde gern zu einem System übergehen wo das geerntete abgewogen oder abgezählt wird, angeschrieben wird wie viel für jeden Anteil entnommen werden darf. Eine Wage zum Abwiegen wird es auch geben. Das müssen wir noch gemeinschaftlich klären und festlegen.

Gemeinschaft, Feld- und Mitarbeit

  • > Mitarbeit der Mitglieder ist schön, jedoch keine Pflicht. Jede/r trägt seinen Teil zur Gemeinschaft im Rahmen seiner Möglichkeiten, Interessen und Fähigkeiten bei. Die Liste der aktuellen Aufgaben findest Du immer hier (nur eingeloggte Mitglieder).
  • > Am Freitag ist Feldtag, an dem jeder unangemeldet auf den Hof zum Mithelfen kommen kann und an dem Klaus auf jeden Fall da ist.
  • > Für bestimmte Arbeiten wird Klaus jeweils eine Rundmail verschicken, da viele Tätigkeiten ja vom Wetter abhängig sind und somit nicht langfristig geplant werden können.
  • > Außerdem soll es einmal im Monat ein freiwilliges und offenes Treffen auf dem Hof geben, das zum Austausch, Mithelfen und Natur genießen da sein soll. Dann kann jeder Kuchen, Kaffee oder Tee mitbringen. Diese fixen Tage werden auf der Bieterrunde nochmal abgestimmt.
  • > Regelmäßig gibt es einen Hofbrief mit den Infos, was auf dem Feld passiert ist und vielleicht auch mit Rezepten.
  • > Aktuelle Infos, Rezepte usw. werden gleichzeitig auch online eingestellt.

Verantwortlichkeiten

  • Kommunikationsbeauftragter: Emails und Rundbrief, schwarzes Brett > Matthias (Online), ???
  • Schatzmeister > Mia
  • Web Admin > Matthias

Kooperationen

Außerdem gibt es zusätzlich die Möglichkeit Honig, Joghurt, Quark, Tee, Apfelsaft und Brot zu beziehen. Bitte habt Verständnis, dass wir diese zusätzlichen Angebote der Einfachheit halber über eine jeweils extra Kasse laufen lassen müssen. Das genaue Vorgehen der Bestellungen wird noch geklärt.

Honig

  • wird von Sonja (Nachbarin vom Hof) in eigener Imkerei produziert und im Abholraum zum Kauf bereitstehen.

Joghurt und Quark

  • kommen vom Gemüsehof Oberreute und werden ebenso zur Abholung bereit gestellt. 
  • Die Bestellung muss nicht das ganze Jahr über gleich sein. Wie wir es bisher machen mit wöchentlich Bestellen ist in Ordnung.

Brot

  • Wird von Nadja, (Solawistin) in ihrem Schamott-Brotbackofen gebacken. Es sollte ebenso vorbestellt werden und wird am Abholtag im Abholraum bereit stehen.

 Fleisch

  • Ab und an gibt es auch Fleisch von unterschiedlichen Lokalen Quellen.
  • U.a. von Hinterwälderrindern des Vereins für Naturschutz und Landschaftspflege.

Apfelsaft

  • Von Familie Kalischek bekommen wir frischen Apfelsaft im 5 Liter Karton.
  • Dieser kann aus dem Abholraum für 8,5 € + Pfand mitgenommen werden. 

Tee

  • Dorothea stellt wunderbare Teemischungen bereit. Preis siehe Aushang im Abholraum.

Sonstiges

  • Haltet Eure Augen offen. Immer wieder gibt es tolle ergänzende Sachen.
  • Neues und Bereicherndes ist immer Willkommen.

Achtsamkeit, Meditation, Qi Gong und Taiji

  • Matthias gibt Kurse, Freitags nach der Abholung kostenfrei für die SoLaWi. Bitte habt hier Verständnis, dass die Termine aus unterschiedlichen Gründen unregelmäßig stattfinden. 
  • Termine werden rechtzeitig hier bekannt gegeben und auch per Push Nachricht kommuniziert.

Sorten und Mengen

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Viel Spaß beim Lesen!

📰

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen